Ehe für alle: Können wir das blöde Afd-Stockfoto jetzt mal in Ruhe lassen?

Heute wird für die #Ehefüralle abgestimmt, also dafür, ob auch homosexuelle Paare klassisch heiraten dürfen oder sich weiterhin mit der Ehe Light-Version der eingetragenen Partnerschaft (exklusiv für homosexuelle Paare) begnügen müssen.

Dass das zwar irgendwie toll, aber nicht so richtig zum Feiern ist, hat Frank Stauss schon an anderer Stelle viel besser beschrieben (ich empfehle, so knackig bitter können Leseempfehlungen sein).

So, nun hat die Afd – nicht gerade überraschend – nochmal klar gemacht, dass sie das ganz furchtbar finden und sich bei Pixabay, einem kostenlosen Stockfotoanbieter, bedient, um ein Foto einer angeblich “korrekten” Familie/Ehe zu zeigen. Darauf zu sehen: 2 Frauen, zwei Jungs, ein Mann. Da das Bild unter CC0 Public Domain läuft, kann ich es sogar hier posten:

Pixabay: Fünf Farben: Rot

So. Und nun kommt das progressive Netz, zu dem ich mich eigentlich auch zähle und lacht erstmal: Haha, soll das eine Ehe mit zwei Frauen und einem Mann sein? Ist die typische Familie der Afd ein lesbisches Paar mit einer männlichen Hebamme (nennt man das dann einen “Hemanne”?). Ist es ein polyamuröses Paar? HAHAHAHAHA! Dann findet man auch heraus, dass das Bild, immerhin ist es ein Stockfoto, schon für Scheidungsanwälte und Artikel zur Polyamorie verwendet wurde. HAHAHAHAHAH!

Ich lache ja sonst immer gerne gehässig mit, aber in diesem Falle finde ich das Ganze irgendwie total bescheuert.

Erstens ist es tatsächlich ein Foto einer klassisch heterosexuellen Familie, wie man sie aus angestaubten Bilderbüchern, aber auch deutschen Fernsehfilmen kennt. Zwei Söhne, eine Tochter, Mann und Frau. Ja, die Frau sieht also sehr jung bzw. die Tochter etwas älter aus. Da muss man jetzt nicht so eklig werden und hier ein offensichtlich junges Mädchen zur Geliebten der älteren Frau machen oder das Ganze zu einer polyamourösen Situation, nur damit man so einen Witz quer durch Twitter und wieder zurück zerren kann.

Zweitens: da stellt eine Familie Fotos kostenlos zur Verfügung in der Hoffnung, man möge sie für schöne Zwecke verwenden, ohne teure Lizenzgebühren zahlen zu müssen: Tipps für das perfekte Weihnachtsfest, Familienplanung und wahrscheinlich auch den einen oder anderen Eheratgeber. Und dann wird sie nicht nur für so’n Schmarrn wie Afd-Propaganda verwendet, nein, das ganze Netz macht sich auch noch über die offensichtlich uralt aussehende Tochter lustig und überlegt sich merkwürdig detaillierte Beziehungskonstellationen unter den Familienmitgliedern. Vom Spott über die Afd ist man da schnell zum gehässigen Lästern über eine sehr harmlose US-amerikanische Familie angekommen. Ganz toll.

Und Drittens: anstatt sich hier das Bild zu nehmen und darüber herzuziehen, hätte das Netz etwas viel Besseres machen können, was beispielsweise Wissenschaftlerinnen gemacht haben, nachdem so ein Sexist öffentlich erzählt hatte, dass Frauen durch ihre sexy Outfits männliche Wissenschaftler vom Arbeiten abhalten würden.

Warum denn nicht Familienbilder verschiedener Familienmodelle posten? Warum nicht das Hashtag #DasIstEineFamilie verwenden und Fotos von echten polyamourösen Familien, Familien homosexueller Partner, alleinerziehenden Müttern oder Vätern, Familien mit transgender Kindern oder Eltern, Patchworkfamilien, etc.pp. posten und verbreiten, um somit diese negative Ausrichtung des originalen Tweets in eine positive Botschaft umzukehren?

Was? Wäre das zu schön und optimistisch und irgendwie sogar liebenswert im Vergleich zum typischen deutschen Häme-Twitter?

Advertisements

2 thoughts on “Ehe für alle: Können wir das blöde Afd-Stockfoto jetzt mal in Ruhe lassen?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s